Philosophie

Philosophie

S
eit Beginn meiner selbständigen Tätigkeit vor ca. 40 Jahren habe ich jeden Mandanten betreut, der meine Hilfe in Anspruch nehmen wollte und zwar unabhängig von Umsatzzahlen und Gewinnaussichten, soweit sich Tätigkeit und die Erwartungen im Rahmen der Gesetzmäßigkeit bewegten.

I
ch habe meinen Beruf gewählt um Leuten zu helfen, die sich in der Materie nicht auskennen oder gar nicht erst auskennen wollen. Deshalb ist es auch unerheblich, ob es sich um einen großen Gewerbebetrieb handelt oder um einen einfachen Einkommensteuerfall – jeder ist gerne gesehen.

I
ch versuche immer, den Gesamt-Komplex zu beurteilen und meine Beratung nicht nur auf den steuerlichen Teil zu beschränken. Manchmal macht es keinen Sinn, aus reinen Gründen der Steuerersparnis Risiken einzugehen, die auf die Dauer nicht überschaubar sind. Sogenannte Steuersparmodelle, an denen erst einmal die Planer und Vermittler verdienen, erweisen sich für den Steuerpflichtigen Jahre später oft als Fass ohne Boden. – Hans-Werner Dörr